Archiv

Turnier Starkenburgia Heppenheim 25.05.2022

Beim AH Turnier der Starkenburgia Heppenheim auf dem Sportplatz am Zentgericht, dass auf Kleinfeld gespielt wurde, erreichte die AH der SG Gronau einen guten 3. Platz. Mit etwas Spielglück wäre vielleicht sogar noch mehr drin gewesen, aber die Mannschaft um Interimstrainer Jürgen Scheffel, der den beruflich verhinderten Peter Berger vertrat, war doch zufrieden mit dem erreichten dritten Platz.

AH SG Gronau – AH TVGG Lorsch 1:0

Gleich im ersten Spiel traf man auf die alten Herren der TVGG Lorsch, die doch leicht favorisiert ins Spiel gingen. Doch mit taktischer Disziplin konnte man die Lorscher vom eigenen Tor fern halten. Dank einer feinen Einzelleistung von Markus Schmitt konnte ein 1:0 Auftaktsieg eingespielt werden.

AH SG Gronau – AH TSV Hambach 0:0

Im Spiel gegen die AH des TSV Hambach neutralisierten sich beide Mannschaften gegenseitig, so dass trotz eines Chancenplus der SG es beim torlosen Unentschieden blieb.

AH SG Gronau – AH St. Heppenheim 2:2

Im abschließenden Gruppenspiel gegen die Heppenheimer Gastgeber, wo ein Unentschieden zum Einzug ins Halbfinale ausgereicht hätte, geriet man gegen die mit einigen ehemaligen Oberligaspielern angetretenen Gastgeber nach 2 Abwehrfehlern schnell mit 0:2 in Rückstand. Doch die Kampfkraft und Moral der Gronauer war beeindruckend und so drängte man die Heppenheimer immer mehr in die Defensive. Doch das 1:2 durch einen verwandelten 9 Meter von Klaus Häcker war zu wenig für den Halbfinaleinzug. Doch Markus Schmitt mit einem Kopfball (!) kurz vor Schluss sorgte für den umjubelten Ausgleich und den damit gleichbedeutenden Halbfinaleinzug.

Halbfinale

AG SG Gronau – AH SV Schönberg 0:2

Im Halbfinale gegen den alten Rivalen aus Schönberg merkte man den Spielern der SG Gronau die kräftezehrende Aufholjagt im letzten Gruppenspiel noch an. So geriet man schnell wieder mit 0:2 in Rückstand. Leider konnte diesmal das Spiel nicht mehr gedreht werden. Zu Groß war der Substanzverlust nach der Aufholjagt gegen die St. Heppenheim gewesen und Schönberg konnte den Vorsprung routiniert über die Zeit bringen.

Spiel um Platz 3

AH SG Gronau – AH TV Lampertheim 5:3 im 9 Meter Schießen

Nach kräftezehrenden Spielen einigten sich beiden Mannschaften darauf, den dritten Platz in Form eines 9 Meterschießens auszutragen. Hier behielt die SG mit 5:3 die Oberhand, wobei Torwart Thorsten Kistinger einen 9 Meter parieren konnte. Ein 9 Meter der Lampertheimer landete am Pfosten. Mit dem erreichten dritten Platz war man dann doch sehr zufrieden.

Es spielten:

Tor: Thorsten Kistinger

Feld: Christian Lutz, Simone Rechel, Frank Schneider, Dieter Flamm, Sergej Krutsch, Klaus Häcker, Daniel Funke und Markus Schmitt

Trainer: Jürgen Scheffel

Betreuer: Steffen Zeiss und Klaus Rabe

Spiel am Mittwoch, 4.5.2022 in Gronau

AH SG Gronau – AH TSV Auerbach 5:3

In einem fairen und munteren Spiel bezwang die AH der SG Gronau die Gäste aus Auerbach mit 5:3. Überragender Mann auf dem Platz war SG Stürmer Markus Schmitt, der von den Auerbachern nicht zu halten war und alleine 4 Tore schoss. Zudem gab Schmitt auch noch die Vorlage zum 5. Gronauer Treffer durch Klaus Häcker zum zwischenzeitlichen 3:1.

Aber die Auerbacher Gäste steckten nie auf und konnten sogar zum 3:3 ausgleichen. Doch mit einem Zwischenspurt konnten dann die Gastgeber entscheidend auf 5:3 davon ziehen. Mit Kampfkraft und mannschaftlicher Geschlossenheit konnten die Gronauer den Vorsprung über die Zeit retten.

In einer guten Teamleistung ragten neben dem vierfachen Torschützen Markus Schmitt Torhüter Daniel Funke heraus, der mit vielen guten Paraden einige gute auerbacher Chancen zunichte machte und sogar einen (unberechtigten) Elfmeter parieren konnte.

Es spielten:

Daniel Funke (Torhüter)
Christian Lutz
Sergej Krutsch
Markus Schmitt
Dominic Weihrauch
Simone Rechel
Frank Schneider
Peter Berger
Thorsten Vogel
Klaus Häcker
Dieter Flamm
Karsten Kriebel
Uwe Lutz
Timo Schütz
Benjamin Kaltwasser